Sie sind nicht angemeldet.

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. Juli 2014, 22:59

Milben/Pilz

Hallo Ihr Lieben,

nachdem Thando leider an schuppiger Haut = Pilz oder Milben (er wird tierärztlich behandelt) leidet hat sich bei uns folgende Frage aufgetan:

Ist es sinnvoll das Gehege während der Behandlungsphase öfter komplett zu reinigen und zu desinfizieren oder reicht es einmal nach Abschluss der Behandlung?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße

Andrea

Kia

Schüler

  • »Kia« ist weiblich

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Wohnort: Leimen (bei Heidelberg)

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Juli 2014, 08:51

Huhu,

Erstmal muesste man wissen ob es ein Pilz oder Milben sind und wenn Milben welche genau :)
Habt ihr schon nen Tesaabklatsch oder Hautgescharpsel gemacht bzw ne Pilzkultur angelegt?

Wo hat er die Schuppen denn genau und wie sehen sie aus? Eher klein und fein oder eher gross?
Liebe Grüße

Saskia

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Juli 2014, 20:17

Hallo Saskia,

vielen Dank für die Antwort.

Wir waren mit ihm in der Tierklinik, in der wir immer sind und sind durch eine glückliche Fügung ohne Termin an die Kleinsäugerspezialistin gekommen.

Sie hat uns aufgrund des Gesamtzustandes von Thando den Vorschlag gemacht ihn vorerst mit einem Milbenmittel zu behandeln, das 0,60 gekostet und wenn keine Besserung eintrifft eine komplette Pilz Untersuchung für 60Eur machen zu lassen.

Was besser ist hat sie auch nach meinen Nachfragen offen gelassen ?( Wahrscheinlich ist sie über jeden froh, der sein Tier über haupt behandeln lässt :dead:

Bis jetzt hatte ich bei meinen Fellnasen keinen Milben/Pilzbefall und bin deswegen sehr Ahnungslos. Hätte ich sofort eine Untersuchung veranlassen sollen?

Er ist sehr munter - so wie immer. Die Schuppen sind eher groß, am ganzen Körper und jucken nicht.

Am Mittwoch habe ich wieder einen Termin bei ihr.

Was wurde Ihr veranlassen?

Liebe Grüße

Andrea

Kia

Schüler

  • »Kia« ist weiblich

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Wohnort: Leimen (bei Heidelberg)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juli 2014, 09:24

Huhu,

Ich wuerde als erstes das Gehege absuchen ob was krabbelt und ggf. Auf Tesa aufkleben und untersuchen lassen. Wenn nichts offensichtlich krabbelt wuerde ich nen Tesaabklatsch machen. Dabei wird einfach ein Stueck Tesa auf die "schlimmen" Stellen geklebt, sollten da Parasiten sein die AUF der Haut leben bleiben da welche kleben. Wenn man Glueck hat erwischt man sogar welche die in der Haut leben. Um sie ganz sicher auszuschliessen bzw nachzuweisen wird ein Hautgescharpsel gemacht. Dabei wird vom Tierarzt an einer kleinen Stelle an der es besonders schlimm ist die obere Hautschicht abgeschabt und unter dem Micro untersucht. Habe das mal bei nem Robo machen lassen und hat super geklappt.

Ich muss aber leider sagen, grosse Schuppen klingt fuer mich eher nach Pilz :( An welcher Stelle hat der Haarausfall bzw die Schuppenbildung denn angefangen?

Ich habe die Erfahrung gemacht dass ein Pilz ganz schnell viel schlimmer werden kann auch wenn sich Wochen lang nichts getan hat deswegen würde ich schon versuchen Milben auszuschließen damit ich einfach Gewissheit habe. Wenn du jetzt spottest und es vielleicht nur durch Zufall besser wird denkst du ahja das sind Milben, wenn es dann wieder schlimmer wird spottest du wieder und fragst dich dann erst warum es diesmal nicht hilft. Ich würde es einfach ein mal richtig untersuchen lassen, dann hast du Gewissheit und weißt wie du vorgehen musst.

Wünsche dem kleinen Mann eine schnelle und gute Besserung.
Liebe Grüße

Saskia

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juli 2014, 13:41

Hallo Saskia,

noch einmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Vorletzten Samstag habe ich die Stellen am Ohr entdeckt. Bis ich Montag beim Tierarzt war haben sie seinen ganzen Körper bedeckt. ;(

Deine Antwort macht absolut Sinn und ich werde mit der Tierärztin morgen über eine genaue Diagnostik sprechen.

Ich habe im Buch "Leitsymptome bei Hamster,..." gefunden, dass man, um das angegriffene Immunsystem des Hamsters zu unterstützen ein imunstärkendes Präparat geben kann. Hast Du bzw jemand anderes schon Erfahrung damit gemacht?

Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe!

Liebe Grüße

Andrea

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Juli 2014, 08:37

Huhu,

Update: Thando hat gestern Haare und Schuppen beim TA gelassen.

War sehr, sehr brav der Süße :love:

Das Ergebnis ist jetzt innerhalb von drei Tage da.

Liebe Grüße

Andrea

Pluechen

Fortgeschrittener

  • »Pluechen« ist weiblich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 14. Mai 2012

Wohnort: Öhringen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. August 2014, 14:57

Huhu,

hab das schon eine Weile mitverfolgt.

Ich drück ganz feste die Daumen, dass ihr eine gute Antwort bekommt und dann gut behandeln könnt.

Hatte auch mal Futtermilben :thumbdown: , Tierarzt hat beim Tesa-Abklatsch auf Räudemilben :fie: getippt. Aber Gobo hat sich nicht gekratzt oder sonst was, deswegen hat er Stronghold nur einmal bekommen. Wollte ihm die Chemiebombe nicht antun. :whistling: Nach Desinfizieren vom Käfig war auch alles wieder gut. :dance:

Liebe Grüße

Sarah
.:Für immer in unseren Herzen:.
Gobo *07.02.2012 - 15.07.2014* <3
Ari *02.09.2014 - 19.10.2016* <3


Cryptica

Schüler

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 10. April 2013

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. August 2014, 15:03

Hallo Andrea,

ich hoffe sehr, dass die Ursache für die Schuppen nun gefunden werden kann und der Süße sich ganz bald und schnell erholen kann - ich drücke euch fest die Daumen! Da Pilz auch mit Stress und einem schwachen Immunsystem zusammenhängt würde ich das Immunsystem auch durch ein Präparat stärken.

Danke, dass ihr euch so gut um ihn kümmert, ich bin sehr froh, dass er nach seinem schweren Start ins Leben sein Plätzchen bei euch gefunden hat!
Liebe Grüße

Anja

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. August 2014, 20:49

Hallo Anja,

vielen Dank für die lieben Worte ^^

Du weißt ja, dass Du das Testergebnis als erstes erfährst :)

Falls der Pilztest positiv ist wird gleich analysiert was es für einer ist, um das richtige Mittel zu geben.

Hoffe, das wir es dann in Griff bekommen.

Liebe Grüße

Andrea

10

Samstag, 2. August 2014, 20:52

Hallo Andrea,

ich drücke auch die Daumen, dass es Thando bald wieder bessser geht und ihr Gewissheit habt, was nun los ist!!
Liebe Grüße
Maggy mit Nanouk



Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. August 2014, 09:46

Hallo Ihr Lieben,

der Pilz-Test war negativ.

Er wird jetzt weiter mit dem Milben-Mittel behandelt und in 14 Tagen, wenn TA aus wohlverdienten Urlaub kommt, noch einmal untersucht.

Wir finden aber, das die Ohren schon etwas besser geworden sind :thumbsup:

Nun zu meiner ursprünglichen Frage: :D sollen wir das Gehege jetzt schon reinigen oder erst im Anschluss der Behandlung?

Liebe Grüße

Andrea

Joshi

Fortgeschrittener

  • »Joshi« ist weiblich

Beiträge: 803

Registrierungsdatum: 31. Juli 2012

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. August 2014, 09:54

Hallo Andrea,

mich würde es sehr wundern wenn dein Thando Milben hätte. Alle Anzeichen sprechen für
eine Pilzinfektion. Und von einem 3Tage Pilztest habe ich auch noch nichts gehört. Ich
würde die Kultur mindestens 4 Wochen abwarten. Manche Pilze brauchen länger bis sie
zu sehen sind ;) Nicht das du den Pilz verschleppst wegen der Milbenbehandlung..... ;(

Gute Besserung :love:
Liebe Grüße
Beate

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. August 2014, 20:26

Hallo Ihr Lieben,

die Pilzkultur wurde auch gleich parallel mit angelegt und in 4 Wochen das Ergebnis begutachtet ^^

Der Schnelltest wurde mir von meiner Tierklinik empfohlen, weil man dann innerhalb von drei Tagen sehen kann, ob es sich überhaupt um einen Pilz handelt oder nicht. Vielleicht wird er auch nur in Klinken angeboten? In meiner ist auch eine Dermatologin für Tiere - vielleicht hat die Kontakte zu einem besonderen Labor? :pardon:

Die Ärztin geht davon aus, das die Pilzkultur das Ergebnis vom Schnelltest bestätigt.

Falls es ganz schlecht läuft und sich sein Zustand nicht bessert muß er unter Narkose noch eine Probe abgeben weil dann diese Probe noch nicht aussagekräftig genug war.

Aber eigentlich war Thando tapfer :love: und die Ärztin hat Schuppen erwischt.

Verschleppen wollen wir natürlich nichts!

Milben oder Pilz :?: :?: :?: - ich halte Euch auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Andrea

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. August 2014, 14:16

Hallo Ihr Lieben,

die Pilzkultur war ebenfalls negativ - es waren definitiv Milben.

Thando geht es schon viel, viel besser :dance: , aber er wird sicherheitshalber noch ein paar Wochen weiter behandelt.

Alles ist gereinigt und desinfiziert. :thumbsup:

Vielen Dank nochmals für die Tipps und das Mitgefühl

Liebe Grüße

Andrea

Pluechen

Fortgeschrittener

  • »Pluechen« ist weiblich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 14. Mai 2012

Wohnort: Öhringen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. September 2014, 11:51

Hallo Andrea,

wie geht's denn euch mittlerweile mit den Milben? Wisst ihr auch was das für Milben waren?

Viele Grüße

Sarah
.:Für immer in unseren Herzen:.
Gobo *07.02.2012 - 15.07.2014* <3
Ari *02.09.2014 - 19.10.2016* <3


Goblina

Meister

  • »Goblina« ist weiblich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 13. Mai 2011

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. September 2014, 15:25

Hallo Andrea,

schön, dass ihr das in den griff bekommen habt und es Thando wieder gut geht.
Wird denn aktuell noch was behandelt?
LG
Maren

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

17

Montag, 15. September 2014, 13:52

Hallo,

danke für Euer liebes Daumen drücken :)

Welche Milben es genau waren, weiß ich nicht. Sie wurden mit einem Breitband-Milbenmittel bekämpft.

Er wird definitiv noch bis Ende des Monats behandelt um einen Rückfall wegen zu frühem Absetzen des Medikaments zu Verhindern.

Nächste Woche bespreche ich mit der Ärztin ob ich ihn noch mal vorstellen soll (ich weiß nicht, ob das bei anderen Tierärzten auch so ist; man ruft an und bespricht den Zustand des Tieres, dann wird vom Arzt überlegt ob ein Termin vereinbart wird)

Es geht Thando aber super! :love: das Fell ist nachgewachsen und nur noch an den Ohrenspitzen sieht man leichte Punkte.

Liebe Grüße

Andrea

Goblina

Meister

  • »Goblina« ist weiblich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 13. Mai 2011

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. September 2014, 15:17

Huhu,

das klingt doch super! :)

Je nach TA ist es unterschiedlich, wie oft man das Tier dann nochmal vorstellen muss. Ich denke, wenn der TA einen vertraut und man sich schon länger kennt, reicht auch mal ein Telefonat.
Aber das ist immer unterschiedlich von TA zu TA.

Ich freu mich für Thando :thumbsup:
LG
Maren