Sie sind nicht angemeldet.

Carmen

Anfänger

  • »Carmen« ist weiblich

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 22. Juni 2015

Wohnort: Konstanz, Bodensee, BW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2015, 21:14

Päppelbrei einfrieren?

Hallo ihr Lieben,

zur Zeit ist der Wurm drin. Kaum scheint ein Problem gelöst, tut sich das nächste auf :| :
Meine Dauerpflegie, die Hybridenzwergin Patricia in fortgeschrittenem Alter, habe ich Anfang Juni auf die Waage gesetzt. Damals hatte sie 42 Gramm. Das Wiegen gestern ergab alarmierende 35 Gramm. In der Zeit hatte Tricia eine OP, bei der ihr ein Tumor entfernt worden ist. Obwohl der Tumor recht groß gewesen ist, mag ich nicht glauben, dass er ganze 7 Gramm ausgemacht haben soll. Ich sorge mich, dass sie nun weiter abbaut und habe beschlossen, ab heute mit Päppelbrei (Gemüseallerlei) zuzufüttern. Auf dem Babygläschen steht "nach Anbrechen zu verbrauchen am nächsten Tag." Nun frage ich mich, ob sich dieser Brei eigentlich auch portionsweise einfrieren lässt (ich dachte da an die Eiskugelbereiter für die Tiefkühltruhe). Wie macht ihr das, wenn Pappeln ansteht? Bekommt ihr alles verwertet? Öffnet ihr alle 2 Tage ein neues Gläschen? Oder habt ihr einen Kniff, die Haltbarkeit des Gläscheninhalts noch ein wenig hinauszuzögern?

Liebe Grüße
Carmen

  • »Glöckchen« ist weiblich

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

Wohnort: Herzogenrath

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2015, 21:33

Huhu,

Das ist genauso wie mit dem MHD...
Der Brei hält sich locker ne Woche, aber ich friere immer direkt die Hälfte ein.
Reiner Gemüsebrei päppelt übrigens nicht so gut, weil er kaum kalorienhaltig ist, da solltest du Haferflocken oder gemahlene Nüsse zu geben.
Sehr gut ist reiner Fleischbrei, stinkt zwar tierisch, aber wird geliebt und "macht dick".
Viele Grüße
Glöckchen

Carmen

Anfänger

  • »Carmen« ist weiblich

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 22. Juni 2015

Wohnort: Konstanz, Bodensee, BW

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. August 2015, 07:12

Hallo Glöckchen,

oh, das klingt gut :P
Auf die Gefahr hin, dass der Fleischbrei wirklich heftig ist (was tut man nicht alles für seine Schützlinge :D?) und weil es heute ja locker über 40 Grad werden soll (Salmonellen), bin ich neugierig geworden. Wie bereitest du diesen Fleischbrei zu? Gibt es hierfür ein spezielles Rezept oder ist Fleischbrei einfach Fleischbrei (Hackfleisch bzw. Brät?)?

Ich gebe Tricia, seit sie bei mir eingezogen ist, zusätzlich das Critical Care vom Tierarzt. Das ist Päppelbrei für Herbivoren. Sie nimmt das recht gerne. Doch sie liebt natürlich die Abwechslung. Und da sie sehr schlecht frisst (bestimmt hat sie etwas mit den Zähnen, doch der TA kann nichts finden), zerkleinere ich alles, was ihr schmecken könnte, oder werfe es in den Mixer oder Mörser.

Stimmt ... der Gemüsebrei gibt vom Nährwert nicht so viel her ... Da müsste ich nachbessern. Er schmeckte ihr auch nicht so wirklich. Das hat mir der Blick auf ihr Naschnäpfchen heute früh verraten.

In einem der Bücher über Hamster habe ich mal ein Rezept für Päppelbrei zum Selbermachen gesehen. Ich suche das nachher mal raus.

Vielen Dank, für deine Tipps!
Guten Start in den Freitag und keep cool bei all der Hitze 8)
Carmen

  • »Glöckchen« ist weiblich

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

Wohnort: Herzogenrath

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. August 2015, 10:20

Gläschen auf, Löffelchen Brei auf ein Tellerchen, Gläschen zu :whistling:
Viele Grüße
Glöckchen

Carmen

Anfänger

  • »Carmen« ist weiblich

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 22. Juni 2015

Wohnort: Konstanz, Bodensee, BW

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. August 2015, 16:42

Aaaaaaah ... Problem erkannt: Ich verkopfe mich zu sehr :dash: ^^
Beim besten Willen bin ich nicht auf die Idee gekommen, dass man Päppelbrei mit Fleisch auch verfüttern kann :D


Ich habe den Passus über Päppelbrei gefunden im Buch "Ihr Hobby Zwerghamster" von Christine Wilde, bede bei Ulmer Verlag, Seite 70:


"Päppelbrei
Die Grundlage für einen Päppelbrei können fertige Päppelbrei aus dem Zoofachhandel oder auch Schmelzflocken, Vollkornmehl, Getreideflocken oder auch gemahlenes Trockenfutter sein. Mischen Sie je nach Geschmack verschiedene Babybreie mit Vollkorn, Früchten, Joghurt, Gemüse oder gemahlenen Nüssen darunter. Damit der Brei zum Pappeln dünnflüssiger wird, können Sie ihn mit Kamillen-, Fenchel- oder Hagebuttentee anrühren."


Das und die Freude, dass Tricia heute morgen fast das ganze Gemüseallerlei gefressen hatte, inspirierte mich zu einem kleinen Shoppingtrip mit anschließender Kochstunde in der Küche. Heute Abend gibt es Gemüseallerlei mit Porridge (Wasser + Haferflocken) als Zusatzfutter für die Maus :)


LG und danke für den Schubs
Carmen