Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hamster in Not. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Muukie

Anfänger

  • »Muukie« ist weiblich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. November 2012, 11:24

Die große Wurzelfrage

Hallo ihr erfahrenen Zwerghamsterliebhaber,

Ich bin noch auf der Suche nach geeignetem Versteckmaterial. Bei euch auf der Seite habe ich gesehen, dass ihr auch Mangrovenwurzeln vorschlagt. Auf der Seite dirbrain.de steht, dass man sie intensiv abkochen muss. Da sich das ja leicht machen lässt, ist nun meine Frage, ob ich sie danach (natürlich ausgetrocknet) unbedenklich benutzen kann?! :?: :?:

Dann habe ich noch Orbit Finger-Wurzeln bei petshop gefunden. Wenn man bei denen eventuelle scharfe Kanten abschleift, könnte ich die dann auch benutzen? Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dadrin Futter zu verstecken. :ninja:

Habt ihr Tipps für mich?

Liebe Grüße
Steffi

Goblina

Meister

  • »Goblina« ist weiblich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 13. Mai 2011

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. November 2012, 12:06

Hallo Steffi,

alle Holzsorten sollte man vor der Unterbringung im Gehege gut abkochen bzw. ausbacken, um keine Parasiten mit ins Gehege zu schleppen.
Mangrovenwurzeln sind geeignet. Nicht zu verwechseln mit Mopaniwurzeln!

Am besten eignen sich Korkröhren oder Korktunnel, da diese nicht nur zum Verstecken geeignet sind, sondern die Hamster sich darauf prima bewegen können, die Krallen abnutzen und auch daran ohne Bedenken nagen können, was gut für die Zähne ist. Außerdem ist Kork sehr leicht.
Dieses gibt es oft bei zooplus.de im Angebot.

Mangrovenwurzeln sind auch eine schöne Abwechslung, allerdings sind sie auch wesentlich schwerer und teurer. Ich habe zwar auch Mangrivenwurzeln, würde Kork aber immer vorziehen.

Die Orbit Fingerwurzel finde ich persönlich nicht so geeignet. Sie sieht im Gehege zwar schön aus, aber darauf kann der Hamster sich nicht wirklich bewegen, da die Zweige nur so schmal sind. Das ist aber meine persönliche Meinung.
Ist vergleichbar mit Rebwurzeln bzw. sind es Rebwurzeln, oder sehe ich das falsch? :hmm:

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen :)
LG
Maren

Muukie

Anfänger

  • »Muukie« ist weiblich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. November 2012, 12:38

Hallo Maren,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe jetzt die Wurzel von meiner Bestellliste gestrichen und durch einen schönen Korktunnel von Rodipet ersetzt. Auch die Baumwollschoten haben es mir angetan. Sowas hätte ich gerne auch für mich :D

An dieser Stelle möchte ich ein riesen Lob an euch richten. Diese Seite hier hilft mir sehr bei den Entscheidungen und ich fühle mich sehr gut aufgehoben mit meinen Fragen und Problemchen, da man hier wirklich unglaublich viele Informationen findet. Vielen Dank dafür. :thumbsup:

LG
Steffi

Goblina

Meister

  • »Goblina« ist weiblich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 13. Mai 2011

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. November 2012, 12:49

Hey,

die Baumwoll- bzw. Kapokschoten sind klasse. :thumbup:
Meine Hams lieben es, die auseinanderzupflücken :love: Ist eine schöne Beschäftigung für die Nasen.

Bin ja gespannt, was bei dir am Ende alles im Gehege landen wird :popcorn:
LG
Maren

Muukie

Anfänger

  • »Muukie« ist weiblich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. November 2012, 13:00

Hi,

Das freut mich zu hören.

es muss ja auch direkt für den Auslauf mitgeplant werden ;) .
Bei sovielen netten Sachen fällt die Auswahl auch echt schwer. Ich habe meine Listen auch schon mindestens 10 mal geändert, erweitert, umgestellt. Ich bin doch sehr froh, dass alles in Ruhe zu machen. Ich frage mich wirklich, wie man das überstürzen kann? Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude.

Liebe Grüße
Steffi

Miri

Profi

  • »Miri« ist weiblich

Beiträge: 1 069

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. November 2012, 13:21

Ich find deine Einstellung super. Erst mal alles Zubehör zu haben und dann den Hamster zu holen. :thumbsup:
Weißt du denn schon ob es ein Zwerg oder ein MiHa werden soll? Das ist ja von der Einrichtung her auch noch mal ein Unterschied.

Meine lieben die Kapokschoten übrigens auch. Kann die nur empfehlen :D
Liebe Grüße,
Miri

Goblina

Meister

  • »Goblina« ist weiblich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 13. Mai 2011

Wohnort: Fulda

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. November 2012, 13:32

RE: Die große Wurzelfrage

:P Miri
Hallo ihr erfahrenen Zwerghamsterliebhaber,
LG
Maren

Muukie

Anfänger

  • »Muukie« ist weiblich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 7. November 2012

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. November 2012, 13:36

Hallo Miri,

Vielen Dank für die Unterstützung.

Ich würde gerne einen kleinen Zwerghamster bei mir aufnehmen. Die finde ich doch ausgesprochen niedlich. Deswegen versuche ich auch darauf zu achten, dass alles nicht so hoch ist.
Wir wollen für das Aquarium eine zweite Ebene und eine Rennbahn bauen. 20 cm hoch, bei einer geplanten Einstreu von ca. 15 cm ist das doch okay? Wie breit sollte denn die Rennbahn am besten sein? Die Abgrenzung wollten wir 2 - 3 cm hoch machen. Genügt das?

Und so kommt man vom Hölzchen zum Stöckchen.

Liebe Grüße
Steffi

P.S. Und wo bekomme ich nun so ein Kuschelbett für mich her? :D

Miri

Profi

  • »Miri« ist weiblich

Beiträge: 1 069

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. November 2012, 14:10

Oh ja gut wenn man nicht richtig gucken kann :whistling:

Wenn der Hamster von der Rennbahn und der Ebene dann 5cm fallen kann ich das absolut okay.
Eine Abgrenzung, über die der Hams nicht drüber kommt müsste höher sein. Aber ich denke, da er ja nicht tief fallen kann, reichen ca. 3cm aus. Dann kann er sich auch entscheiden mal den Weg über die Abgrenzung zu nehmen ;) Ich habe hier auch ca. 4cm hoch Dübel an einer Seite der Rennbahn :)
Und die Rennbahn selbst würde ich so 10-15cm breit machen. Wenn ich meine noch mal neu mache, dann wird sie 15cm. Bei 10cm kann sich der Hams zwar gut drehen, aber etwas Luft schadet ja nicht ;)
Liebe Grüße,
Miri