Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hamster in Not. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. August 2014, 16:40

Friert Ihr Futter ein?

Hallo Ihr Lieben,

habe mich geärgert: kleine, schwarze Käfer im Hamsterfutter :fie:

Wobei ich froh bin, das sie nicht noch andere Bereiche besiedelt haben..

Habe im Internet gelesen, das es hilft das Futter einzufrieren.

Wer von Euch macht das und wie geht es genau?

Liebe Grüße

Andrea

  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. August 2014, 17:12

Gute Frage ......

Hallo Andrea,

evtl. einfach in einen Gefrierbeutel packen und dann mindestens 3-4 Tage in die Tiefkühltruhe.
In der gekauften Verpackung würde ich es nicht einfrieren, ich bin mir nicht sicher, ob ein geeigneter
Gefrierbeutel nicht besser ist ?

Ob das dann nicht beim Auftauen durchfeuchtet, kann ich nicht sagen, da ich Futter noch nicht so
gegen Krabbeltiere unschädlich gemacht habe.........

Deshalb gute Frage, interessiert mich auch.

LG
Birgit

  • »Glöckchen« ist weiblich

Beiträge: 1 280

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

Wohnort: Herzogenrath

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. August 2014, 17:41

Huhu,

Das sind Kornkäfer, die fängt sich auf Dauer wohl jeder mal ein :thumbdown:
Sind an sich harmlos, fressen nur die Getreidekörner leer und legen dort ihre Eier rein. Einfrieren hilft, grundsätzlich werden aber 1-2 Wochen empfohlen, damit die Larven auch wirklich absterben.
Ich friere nicht ein, hab ich früher mal gemacht, aber da ich selbst mische schmeiße ich die befallen Saaten dann in der Regel weg, das passiert mir im Durchschnitt alle 1-2 Jahre. Es sind wenn auch nur Mehlsaaten befallen, das fällt bei fertig gemischten Futter auf den ersten Blick vermutlich nicht so auf. Und daher ist es mir den Aufwand des Einfrierens nicht wert, wenn ich mal ne Tüte Mais wegwerfe, bei Mais passiert es irgendwie am häufigsten, hab ich das Gefühl.
Viele Grüße
Glöckchen

Pluechen

Fortgeschrittener

  • »Pluechen« ist weiblich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 14. Mai 2012

Wohnort: Öhringen

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. September 2014, 08:22

Huhu,

ich friere mein Futter immer ein. Da ich immer bei MYP bestelle, ist die Verpackung eh zugeschweißt. Die packe ich dann so wie sie ist in die Gefriertruhe. Auftauen lass ich sie dann meist über Nacht. Feuchtigkeit war bisher nie drin, da die Packung ja luftdicht verschlossen ist.

Grüßle

Sarah
.:Für immer in unseren Herzen:.
Gobo *07.02.2012 - 15.07.2014* <3
Ari *02.09.2014 - 19.10.2016* <3


Banani

Pflegestelle

  • »Banani« ist weiblich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 3. März 2012

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. September 2014, 07:59

Hallo,

danke für die Antworten!

Vor allem Dir, Sarah. Ich bestellen auch oft Futter von dort, hab jetzt dort bestellt und eingefroren ^^

Liebe Grüße

Andrea