Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hamster in Not. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Juli 2015, 17:38

Urlaub und mangelnder Auslauf

Hallo Miteinander,

mein Tschubby (von PS Majo) ist ja jetzt schon eine längere Zeit bei mir, seit März 2014.

Nun ist der kleine Hamstermann schon 20 Monate alt und darf jeden Abend, wenn er aufgewacht ist und die Ohren nicht mehr angelegt hat :D, also wenn er an der Schiebetüre steht, in seinen Auslauf. Dort vergnügt er sich dann bis ich die Gehege sauber und Futter ausgelegt habe. Er merkt das auch immer gleich, dass es wieder FriFu gibt und will dann wieder in sein Gehege. Meistens schon nach einer Viertel- bis halben Stunde Freigang.

Wir gehen wie schon angekündigt Anfang August 2 Wochen in den Urlaub und meine Eltern und meine Tochter, allesamt aus einem Nebenort, kommen um die Hamster zu versorgen.

Meint ihr, 2 - 3 mal die Woche reichen dem Tschubby aus um in den täglich gewohnten Auslauf zu dürfen ? Es funktioniert halt nicht öfters ;( und weiß, dass Tschubby eigentlich jeden Abend raus darf.

?

fragende liebe Grüße

Birgit und ihre 4 Hamsternäschen

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Juli 2015, 22:46

Also Ich sags mal so , wen Ich nicht Zuhause bin und meine Fam sich um die Zwerge Kümmert
ist es auch so das Sie nicht so Treu sind wie Sie es bei mir wären .
Meine Gweny Zbsp ist dann auch garnicht ganz so oft zu sehen, laut denn Erzählungen schaut sie wer das Futter gibt und mopst sich das Eher mal ums im Laufrad zu Futtern .

Ich Denke die Hamstis können das ganz Klar Unterscheiden das Ich der Haupt Kg geber bin und es bei mir auch Auslauf gibt ,wen ich nicht da bin haben sie laut Erzählungen auch nicht so das Bedürfnis und Vertreiben sich die Zeit anders . :)

Du kannst dir aber Überlegen wie du sie sie anders Fordern kannst ohne da zu sein ,

- Sonneblumen Kopf (natürlich keinen ganzen)

-Futter an Stöcke oder Papier Rollen kleben mit so einem Mehl Wasser Gemisch musst einfach mal schauen im Netz

-Futter in einer Papier Rolle Verstecken mit Papier vollstopfen

Ich habe nur Zwerghamster die sehr Friedlich sind ,solltest du nun einen Randale Mittelhamster haben muss sich wer anderes Äussern um Hilfreich zu sein :vain: .
Lg
Tatjana


  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juli 2015, 13:22

Hallo Tatjana,

ich hab die Nachbarin gefragt, die hat einen 12-jährigen Jungen und die beiden hatten auch schon Meeris, Kaninchen und Hamster. Derzeit haben sie 2 Laufenten und ich denke, die beiden können ganz gut mit Kleintieren.

Die habe ich gestern Abend einfach mal gefragt, ob sie mir nicht jemanden wüssten ;) der sich um meine 4 Hamstis kümmern könnten während meiner Abwesenheit.

Der Junge war gleich begeistert und die Mama mit. Ich wollte eigentlich nur, dass sie den Tschubby in den Auslauf setzen max. 2 mal die Woche und meine Eltern füttern dann.

Die Mama meinte, das übernehmen sie dann auch noch. :thumbsup:

Wenn Tschubby also raus will, ist jemand da, der jeden Abend rüber kommt und ihn raus lässt. Wenn er die fremden Menschen nicht akzeptiert und sie geniert, darf er im Gehege bleiben. Für Futter und Pipi weg machen ist bestens gesorgt.

Dass sich das jetzt so ergeben hat, darüber bin ich mehr als glücklich ! Ich vertraue ihnen und denke, die können mit Hamstern auch gut umgehen, die haben auch selbst immer Tiere und der junge Mann hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht als er hörte, er darf Hamster versorgen :D Habe auch schon Anleitungen/Hilfestellungen geschrieben, die ich dann an die Gehege klebe zum Nachlesen und sich orientieren, wer was bekommt und was nicht.

Ich ging davon aus, dass ich niemanden finden werde in meiner näheren Umgebung.

Fröhliche Grüße

Birgit und ihre 4 Hamsternäschen

  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:43

Update:



Tschubby kommt leider bei einer ihm völlig fremden Person nicht aus seinem Gehege, lässt sich auch nicht dazu bringen ins Hamstertaxi zu steigen, auch haut er ab bevor die Schiebetüre auf geht. ;(

Sofern er Stimmen hört, die ihm nicht vertraut sind, lässt er sich nicht mehr blicken.

Mein Sensibelchen :love:



Birgit

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 17. Juni 2015

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juli 2015, 19:06

Liebe Birgit ,
Ich war die ganze Woche ohne Inet und konnte dir nun jetzt erst Schreiben :) .

Nun ja dann wir der kleine eben mal keinen Auslauf bekommen wen Er sich nicht traut :this: .
Das ist nicht so Schlimm für Ihn wie Du Denkst ,ich würde sogar sagen wen zu viele Verschiedene Leute Ihn Pflegen sollten, wonach es ja erst ausah wäre das Schlimmer für ihn als wen Er mal 2 W nicht in denn Auslauf kann .

Schau es gibt auch Leute mit ganz dollen Spät Aufsteher Hamstis ,die können unter der Woche denn Zwergen auch keinen Auslauf geben .

Der Hamster hat mehr davon wen Du einfach schaust das sich fie 2 W eine und die selbe Person um alles Kümmert und wen der kleine dann Angst hat und die erste Woche nicht raus kommt dann bekommt Er eben keinen Auslauf , villeicht traut Er sich nach einer Woche dann doch mehr und dann Klappt das auch und wen es nicht klappt ist es kein Welt Untergang wir Reden von 2 W .

Versuch das Entspannter zu sehen , Du kümmerts dich gut um denn kleinen ,hast Liebe Menschen
die Ihn Fütter und die Pipi Ecke Sauber machen und der kleine wird sich sowiso total Freuen wen du Wieder da bist .

Es ist doch auch so wen wer Fremdes die Hand mit dem Taxi Hält weiss der kleine nicht Automatisch das du im Urlaub bist *lach* ,Er Riecht nun erstmal wen ganz Fremdes das ist Spannend und Aufregend genug da braucht Er nicht auch noch auslauf um was zu Erleben :) .
Lg
Tatjana


  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juli 2015, 14:21

Vielen Dank für deine tolle Antwort, Tatjana, da bin ich wirklich froh, dass mir das jemand nochmal so schreibt, mein Mann sagt auch, ich bewerte das mit dem mangelnden Auslauf fehl, denn Tschubby (Mittelhamster) geht's sonst im Jahr immer sehr gut bei mir.

Meine Mutter kümmert sich nun um die Hamsterbande und die machte das letztes Jahr auch so toll. Sie hatte Probleme mit Tschubby ihn aus dem Auslauf wieder ins Gehege zu setzen, der freche Bub versteckte sich in einer Pappröhre und sie musste dann die lange Röhre mitsamt Tschubby wieder zurück ins Gehege hieven. :D

Ich werde ihr Zettel an die Gehege kleben, mit genauer Anleitung was gefüttert werden darf und was nicht und morgen Abend geb ich ihr noch live und in Farbe dann einen Kurs: "Was muss ich machen".........ich werde mich bemühen, entspannt meinen 14tägigen Jahresurlaub genießen zu können. :rofl:

Für mich sind die kleinen Hamster halt genauso zu behandeln wie Hund und Katze, da mach ich keinen Unterschied, würde ja meinen Hund auch nicht abschieben, der kommt überall hin mit im Urlaub und wir richten extra unseren Urlaub auf den Hund mit aus. (Wohnwagen, Camping). Unsere Große Schweizer Sennenhündin wird übrigens wie jedes Jahr im Urlaub dann auch wieder läufig :S ....aber hatten noch nie Probleme damit, auch keine männlichen Verehrer vor dem Wohnwagen auf 4 Pfoten :D

Dankeschön für deine beruhigenden Worte :)

Birgit