Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hamster in Not. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schnecke69

Anfänger

  • »schnecke69« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 24. September 2014

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Dezember 2015, 21:01

Ausbacken und Einfrieren

Hallo Zusammen, ich wollte euch mal fragen ob ihr
Futter, Röhren, Streu Heu ect. einfriert bzw ausbackt?
Bitte teilt mir mit was ihr wie lange einfriert oder ausbackt.
Danke

xxisixx

Ansprechpartner

  • »xxisixx« ist weiblich

Beiträge: 10 352

Registrierungsdatum: 12. Mai 2011

Wohnort: Denkendorf (bei Stuttgart)

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Dezember 2015, 21:11

Hallo,

Futter friere ich immer mind. 24 Stunden ein bzw. lass es solang in der Tiefkühltruhe bis ich es benötige.

Holzzubehör backe ich mind. 1 Stunde bei 100Grad.

Streu hab ich noch nie eingefroren. So viel Platz hätte ich nicht mal :crazy:
Bei Heu würde ich es mir überlegen, gibt´s aber bei mir eh nicht, weil ich allergisch bin :D
Viele Grüße
Isi

  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Dezember 2015, 21:46

Hallo,

nachdem in diesem Jahr Motten in 2 Gehegen rumflogen und auch im Hamsterzimmer kommt alles was mit Hamster zu tun hat erstmal in die Friere und ich backe auch die Holzsachen und Korkröhren wie schon über mir geschrieben mindestens 1 Stunde bei 100 Grad aus.



Vermutlich kamen diese Motten mit einem Kräutermix aus dem Fachhandel in mein Hamsterzimmer oder ich vermute sogar über das Futter selbst. Denn im Goldhamsterfutter waren feine Gespinste, die da nicht hingehören. Gerade auch in den Tüten mit Heu, Blütenmischungen, Hafer, Kräuterrollen (JR), Birkenröhren mit Heu gefüllt sind gerne Krabbelviecher. Die Viecher sind äußerst zäh, deshalb kommen die Sachen 3 Wochen und länger in die tiefgefrorene Kälte. ;)

schnecke69

Anfänger

  • »schnecke69« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 24. September 2014

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 15:19

Aber ein Kork Holzlaufrad muß ich doch hoffendlich nicht ausbacken
Oder?

  • »Schneeglöckchen« ist weiblich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Kreis Calw/Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 16:56

hier wurde schon mal darüber beraten: http://www.hamster-in-not.de/forum/index…ead&postID=6425

Ich persönlich habe kein Laufrad mehr aus Holz in den Gehegen, nur noch eines im Auslauf meiner MiHamsterin und das ist mit Serviettentechnik und Ponal verschönert. Es gibt auch ein auf natürlicher Basis wirkendes s.g. Umgebungsspray gegen Milben etc. (kein Bactozol oder ein anderes chemisches Zeugs) mit dem ich ab und zu die Korkröhren und das Zubehör einsprühe und im überdachten Freien auslüfte. Manchmal brauch ich meinen Backofen auch mal für menschliche Genüsse :phat: