Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hamster in Not. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »blondesgift1981« ist weiblich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2011

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Januar 2012, 09:06

Wackelig und kahle Stelle im Fell

Guten Morgen zusammen,

ich habe ja seit letzter Woche eine Hamstedame, 2 Jahre alt - scheint wohl Teddy mit drin zu sein, ihr Fell ist zwar kurz, aber flauschig...
Nachdem sie sich nun gut eingelebt hat habe ich sie mal unter die Lupe genommen. Kurz nach dem Aufwachen hat sie immer ein paar Probleme mit den Hinterbeinen, sie ist eine Weile recht wackelig auf den Beinen, danach stabilisiert sich das aber recht schnell. Mein Hauptproblem:
Rechts hinten an der Flanke hat sie eine grosse kahle Stelle. Es ist nicht gerötet oder so, sondern einfach nur haarlos. Als ich sie frei laufen ließ und mich danach dort hingelegt hab, dann hats mich gejuckt und ich hatte einmal am Arm auch zwei juckende Punkte, da dachte ich logischerweise gleich an Flöhe, aber an ihr ist nichts zu erkennen - sie kratzt sich eigentlich nciht sonderlich viel und ausser dieser einen (doch schon grossen) Stelle hat sie keine weiteren Stellen...
Was könnte das denn sein?

Vielen Dank im Voraus.
LG
Susanne

Kirsche32

Fortgeschrittener

  • »Kirsche32« ist weiblich

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Januar 2012, 20:39

also ich bin mir nicht ganz sicher, aber es könnten auch Milben sein... oder ein Hautpilz.. ?(

hier das habe ich gerade bei diebrain gefunden.. falls du das noch nicht selbst gelesen hast.. falls das bei deinem Hamster so zutreffen sollte...

http://www.diebrain.de/hiext-pilz.html

sonst weiß ich auch nicht.. aber ein Hautpilz ist ebenfalls auf den Menschen übertragbar...

Gute Besserung
Lieben Gruß

Nicole & ihre Fellnasen ^^

In Memory, Sibyl , Lina & Mari


Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück; sie werden durch dieselben Gemütsbewegungen betroffen wie wir.
Charles Darwin

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2011

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Januar 2012, 23:53

Huhu

Also "Teddy mit drin" geht nicht. Es gibt nur Lang- oder Kurzhaar. Aber das weibliche Teddys weniger lange Haare haben, ist durchaus normal.
Kahle Stelle an der Flanke... Hm.. Die Flankendrüse wirst du ja wohl nicht meinen. Daher wäre ein Foto von der ganzen Sache mal schön.

Lg Emiliy
Es grüßt Emiliy mit ihren Hamstern und Kaninchen

  • »blondesgift1981« ist weiblich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2011

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Januar 2012, 09:31

Hallo,

danke für die Antworten.
@Nicole, ja auf der Seite war ich auch zuerst, aber das was da steht trifft nicht zu :-(
da ich sie noch nicht so lang habe weiss ich auch nicht, ob sie das schon länger hat, oder schon immer oder ob es grösser geworden ist oder nicht - und die Vorbesitzerin meldet sich leider nicht mehr bei mir :-(

@Emily
mit "Teddy mit drin" meinte ich, dass sie glaub kein reiner Teddy ist, und so weit ich weiss gibt es ja Kreuzungen...(wenn ich in Bio richtig aufgepasst hab :-)) aber das tut ja nichts zur Sache, mir war das nur wichtig zu erwähnen, da bei Tieren mit längerem oder lockigem Fell ja eventuell andere Probleme/Behandlungen oder so sein könnten...
ach ja und die Flankendrüse ist es nicht, dann wäre es auf der anderen Seite ja auch, bzw. die Flankendrüse ist ja nicht soooooooo gross :-)

Ich versuche ein Bild zu machen, die Dame ist leider zur Zeit immer dann wach wenn ich nicht da bin oder wenn ich schlafe und wecken möchte ich die Omi nicht unbedingt.

LG
Susanne

xxisixx

Ansprechpartner

  • »xxisixx« ist weiblich

Beiträge: 10 379

Registrierungsdatum: 12. Mai 2011

Wohnort: Denkendorf (bei Stuttgart)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Januar 2012, 10:55

Huhu,

Ferndiagnosen sind immer schwer, wenn man kein Bild dazu hat ;)
Ursachen kann es viele haben.
Mein Teddymann hat auch kahle Stellen um die Flankendrüsen aber das ist bei ihm einfach das Alter. Mit fast 2 1/2 Jahren darf man das auch haben :D

Kreuzungen zwischen Teddy und Goldi gibt es nicht.
Teddyhamster haben langes Fell. Die Männchen explodieren meist richtig und die Weibchen haben Antennen hinter den Öhrchen und am Popo ;)
Goldhamster haben kurzes Fell, welches aber auch mal etwas weicher sein kann, wie normal. Zählt dann aber trotzdem als Goldhamster, da das Fell kurz ist.
Sag doch einfach Mittelhamster :phat:
Viele Grüße
Isi

  • »blondesgift1981« ist weiblich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2011

Wohnort: Esslingen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Januar 2012, 11:59

Sooooo,
sorry, hatte bissl Stress, daher meld ich mich jetzt erst.
Also die Vorbesitzerin hat sich gemeldet und gesagt, dass sie das wohl regelmäßig hatte, dass es erst nass war und dann das Fell weniger wurde, dass das aber immer von allein wieder weggegangen ist.
Dann wart ich jetzt mal, ob das wirklich wieder weggeht.

Trotzdem danke für die Hilfe.

LG
Susanne

7

Sonntag, 29. Januar 2012, 13:10

Huhuu!


Klingt doch sehr nach Flankendrüse ;) Und im Alter kann das Fell auch gern lichter werden und wie es scheint, ist das bei ihr so. Bei Hammy (Teddymann) war es im Alter auch so. Nackige Flankendrüsen und im Nacken deutlich weniger und dünne Haare :)

Sollte sich die Haut ändern (komplett nackt, kreisrunde Stellen, schorfig, rot, geschwollen, "Elefantenhaut") dann solltest du auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen.
Liebe Grüße von mir und meiner Rasselbande :thumbsup: